Übersicht Rohstoffe, Wirtschaft

Kostenloses Browserspiel - Prägerei

Zusammenfassung |





Support
Entwickler
Sebastian
Spieler von Thomblin
18.06.11 12:33

ok


Support
Entwickler
Sebastian
Spieler von Thomblin
18.06.11 14:07

ich würde aber dazu tendieren die arbeiterzahlen wie bei mir vorgeschlagen zu nehmen, das stärkt kleine spieler und kleine allianzen am anfang. außerdem steigt mir bei alas vorschlag die anzahl der arbeiter bei hohen stufen zu stark an
fibbonaci ist auch leichter zu erklären :D


Entwickler
Dario (gelöscht)
Spieler von Alátariél Larandil
18.06.11 15:24

Bei den hohen Stufen sind auch sehr hohe Baukosten zu berücksichtiggen!
Jede Stufe kostet etwa doppelt so viel wie die vorherige.
Von z.B. Stufe 14 bis Stufe 17 werden die Kosten um den Faktor 8 steigen.
Der Nutzen jedoch nur um den Faktor 4,2... (ok, selbst bei mir steigt der Nutzen nur um den Faktor 5,8).

Und die kleinen Stufen finde ich viel zu effektiv!
Bsp. Gerberei:
Früher mit Stufe 1: 3 Tiere => 3 Felle (in einer Stunde)
Neu bei dir - Stufe 1: 21 Tiere => 7 Produkte (in einer Stunde)

Wenn man die Investitionskosten pro Leistung (Leistung = Produkte / Stunde) betrachtet, so steigen die Investitionskosten pro Leistung von Stufe 1 bis Stufe 20 bei mir um den Faktor 8 und bei dir um den Faktor 48!
Hohe Stufen haben also ein sehr schlechtes Preis / Leistungsverhältnis.

Also auch wenn die Zahlen bei mir erstmal sehr groß / klein wirken, glaube ich, dass sie deutlich besser passen würden ;-)


Entwickler
Jeanne (gelöscht)
Spieler von Jeanne dArc
18.06.11 19:21

Ich würde mich für Alas Variante ausprechen, da in Zukunft auch die ja nicht mehr die Primäre Investition in den Ausbau, sondern eher die Sekundäre Investition durch Anstellen von vielen Arbeiter die so nix abbauen können zählt. Persönlich würde ich sogar die Ausbaukosten weitersenken, schon die zu investierende Zeit ist störend genug.


Jan (gelöscht)
Spieler von Thorgul
21.06.11 22:38

"Also ich bin ganz stark dafür, dass die Produktivität fest bei 7 ist und auf keinen Fall variabel ist!
Andernfalls treten wir das Konzept der vergleichbaren Güter gleich mit Füßen.
(Auf Stufe 1 produziertes Leder ist 7 Wert, das auf Stufe 8 nur 5)"

Also VERGLEICHBAR ist das immer noch, im Sinne von in etwa in der gleichen Größenordnung, ich denke was du meinst ist gleichwertig.

Meiner Meinung nach sollte es jedoch durchaus so sein, dass die Effizienz abweicht.
Erstens fördert es den Handel (Wenn jede Stufe gleich gut produziert kann man auf einen großen Teil des Handels verzichten. Bisher war es unsinnig einen Verarbeitungsbetrieb auf niedrigen Stufen auszubauen, nach diesem Konzept jedoch bringt es Unabhängigkeit von Handel und Märkten und keinerlei Nachteile), zweitens sind auch jetzt selbst die Grundrohstoffe keineswegs immer gleichwertig.
Immerhin kann man auch nicht alles mit 7 abbauen, dennoch kann es sich bei gewissen Marktsituationen auch dann lohnen diese Güter zu produzieren(Gut, das Argument ist etwas schwach, aber kommen wir zum nächsten).
Drittens treten bei der Verarbeitung eher positive Skaleneffekte ein als beim Abbau.
Wichtig ist jedoch vorallem der erste Punkt.


Entwickler
Dario (gelöscht)
Spieler von Alátariél Larandil
21.06.11 23:43

Warum war es unsinnig ein Gebäude auf niedrigen Stufen zu lassen?
War es nämlich nicht!
Nur rechnet keiner die Investitionskosten ein...
Auch jetzt steigt der Nutzen langsamer an als die Kosten für den Ausbau.
Und genau das wird auch dann der entscheidende Punkt sein.

Und ich sehe Leder mit Wert 5 und Leder mit Wert 7 weiterhin als eine schlechte Lösung an! Das sind immerhin 40% mehr!
Zudem möchte ich auch für den RohstoffCounter einen festen Wert der Güter haben. Andernfalls betreten wir wieder den Bereich der spekulation.

Das die Marktpreise abweichen werden ist ja dann OK. Preis und Wert ist ja schließlich nicht das gleiche!
Aber um einen Preis festlegen zu können muss man eine Grundlage haben. Und wenn die so schwammig ist, weil man gar nicht weiß wie das Produkt hergestellt wurde, dann wird der Handel nicht gefördert, sondern unfair oder sehr kompliziert.


Support
Entwickler
Sebastian
Spieler von Thomblin
22.06.11 15:33

[e^(Stufe(X) * 0,3245) * 1,3^(Stufe(X-1)) * 30 / 14]

sicher dass die Formel so stimmt? wenn ich versuche das in openoffice nachzubauen kommen bei mir andere werte raus.

wo liegt der fehler?

Zelle H3 = 3
Zelle H4 = 5

Zelle H5 = 23,85 = EXP(H4 * 0,3245) * 1,3^(H3) * 30 / 14


Klaus (gelöscht)
Spieler von Moktara
22.06.11 17:06

Bevor ich's wieder vergesse: Neben den Dimortii sollten auch Nôgreni in der Prägerei Kristalle nutzen können.


Entwickler
Jeanne (gelöscht)
Spieler von Jeanne dArc
22.06.11 21:29

Vielleicht sollten verschiedene Völker verschiedene Produkte unterschiedlich gut herstellen können?
Wie eben beim abbauen auch?


James (gelöscht)
Spieler von Forseti
22.06.11 22:27

wird es dann nicht viel zu kompliziert?!


Seiten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Übersicht Rohstoffe, Wirtschaft

Elygor - Kostenloses Browserspiel. Jetzt anmelden und mitspielen!